Ein Gedanke zu “Lichttage

  1. Die Lichttage in Sass da Grüm:

    -haben mich meine starke weibliche, archaische Seite erfahren lassen.
    -haben mich die Kraft einer Gruppe spüren und fühlen lassen.
    -haben mir gezeigt, wie wichtig die Arbeit an unseren ganz persönlichen „Altlasten“ in der Gruppe ist und wie gross der dadurch im Kollektiv erlöste Anteil ist.
    – haben mir verdeutlicht, wie alle und alles verbunden ist und welch magische Momente durch unser Wirken und Dasein ausgelöst wurden.
    – haben mir meine kosmischen Eltern gezeigt und ihre Liebe und ihr Dasein fühlen lassen. Ihre Geschenke habe ich mit in den Alltag genommen und stehen mir als geistige Werkzeuge zu Verfügung.
    -zeigten mir die Wichtigkeit nach der Erkenntnis in die Handlung zu gehen, die Kraft meines Geistes zu nutzen und zu manifestieren, in dem ich handle.

    Nach diesen wundervollen, sehr berührenden und aufwühlenden Tagen habe ich noch ein paar wenige Puzzleteile gesammelt und mir sind Teile meiner Urverletzung und all die damit zusammenhängenden Verhaltensmuster in diesem Leben bewusst geworden. Ich habe sie erkannt, sofort erfasst, was ich zur Heilung zu tun habe, habe all meinen Mut zusammengenommen und gehandelt.
    In diesem Moment fühlte ich mich vollkommen in der Selbstverantwortung, aufrecht, wissend und unendlich dankbar.
    Mein Dank gilt Bettina, die diese Tage wunderbar gelenkt hat. Allen Frauen der Gruppe, deren Kraft und Lebendigkeit ich miterleben durfte. Meinem lieben Mann, der mir diese Tage ermöglicht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Zeit ist abgelaufen, bitte erneut eintragen