AurumNews

Liebe Freunde des Lichtes

Wie einige wissen, habe ich letzten November eine Ausbildung zur Qi Gong Lehrerin begonnen. Es fühlt sich an, wie ich ein neues Leben begonnen hätte und so musste einiges hintenanstehen, wie z. B. einen Newsletter verfassen. Umso freudiger bin ich, dass jetzt der Moment zum Schreiben gekommen ist.

Dieser heisse Sommer hat sehr schön aufgezeigt, wie kraft- und machtvoll die Sonne sein kann. Wie wenig wir letztendlich tun können, wenn die Natur handelt, wie filigran die Systeme auf Veränderungen reagieren und wie wichtig das Wasser des Lebens ist.

Nebst dem, dass ich die Hitze «im Schatten» liebe und meine Speicher auffüllen konnte, um für den Winter gerüstet zu sein, wurde es zuweilen sehr still und nachdenklich in mir….angesichts der globalen Katastrophen, wo es Mächte gibt, die an der Natur selbst kein Interesse zeigen und ihre Ressourcen als Mittel zur Bereicherung betrachten…. den Menschen eher als ein Ding sehen, den man benutzen kann, bis er ausgesaugt ist …es gäbe dahingehend noch einiges aufzulisten und gebe darum gerne das Wort an meine geistigen Freunde weiter…..

 

Meine sehr lieben Freunde seid gegrüsst

Das Ungute wird sichtbar und das ist wieder ein Beginn für die Veränderung.

Vieles ist verkümmert in euch Menschen. Man kann auch sagen, dass das was ihr als Kollektiv auf der Erde kreiert habt, der Spiegel der in euch innewohnenden Liebe ist – kollektiv gesehen. Anders gesagt, ihr nehmt euch noch getrennt wahr und nicht als Menschenfamilie, die auf einem Planeten lebt für den ihr letztendlich alle die Verantwortung tragt. Das macht die Gesellschaft, wie auch jedes Individuum verletzlich.

Nun werden aber auf der individuellen Ebene, gerade weil es so ist wie es ist, immer mehr Menschen die Bewusstseinstore geöffnet. Viele sind am Aufwachen, Viele sehnen sich danach etwas tun zu können und wissen noch nicht so recht wie das gehen könnte. So beginnen immer mehr von Euch nachzudenken, zuerst meistens über sich selbst, dann über die Natur, über die Erde, über den Kosmos…. So baut sich langsam, aber stetig eine Parallelwelt auf, die mit anderen, gesünderen Ideen und Kräften informiert und wesentlich lichtvoller ist. Diese Masse wächst laufend, aber sie braucht Zeit, Geduld, Liebe und auch Schutz zum Gedeihen, wie ein Kind.

Eine grosse Schwierigkeit besteht darin, dass eure äusseren Augen oftmals nur das Negative sehen wollen und können. Das hat unter anderem damit zu tun, dass eure Epiphyse und eure Hypophyse noch nicht genug mit flüssigem kosmischem Licht aufgeladen wurde. Das verhindert, dass ihr die Samen, die ihr gelegt habt bzw. am Legen seid zu wenig würdigen und die Strahlkraft des Neuen darin erkennen könnt.

Eine andere Schwierigkeit besteht darin, dass ihr gerne oberflächlich bleibt, ungern eure Komfortzonen verlasst. Die Zahl der Menschen, die wirklich «Ja» sagen den Weg der Erlösung, der Erkenntnis, der Freiheit mit allen Konsequenzen zu gehen ist immer noch recht klein – zu klein nach unserem Ermessen. Aber auch wir müssen geduldig sein und euch vertrauen, dass ihr kollektiv und individuell eure Bemühungen unablässig in die Kraft des Neuen – Lichtvolleren gebt, zum Wohl und Heil von Allen und Allem.

Wir können nur sagen bleibt dran, bleibt unablässig in der Verankerung des Guten Gelingens und nehmt die Herausforderungen eures Alltages froh an, um zu lernen eure guten und aufbauenden Gedanken zu stärken, dass euer Geist klar und rein werden kann.

Wir sind stehts mit euch und wir wirken und arbeiten intensiv, voller Liebe und Klarheit an den kommenden Geschehnissen. Wir freuen uns um jeden Mitstreiter, jede Mitstreiterin, der/die bereit ist in der Tiefe seiner Selbst die Dinge zu finden, die erlöst werden wollen, damit in seinem eigenen Leben Frieden, Freude und Liebe sich mehren kann UND das unabhängig von seinem äusseren, sozialen Stand.

In Liebe und Hoffnung an die Menschheit und das Kommende – eure geistigen Brüder und Schwester von der aufgestiegenen Schar

 

Gerne liste ich noch die Aktivitäten im Aurum auf. Ich freue mich – wie immer – wenn dich das Eine oder Andere anspricht!

 

Aktivitäten im Aurum bis Ende Jahr

St. Germain Meditation >>>

Mittwoch von 19.15 bis ca. 21.30 Uhr

St. Germain ist ein aufgestiegener Meister und Mitglied der weissen, universellen Bruderschaft. Er stellt seine Lichtenergie in dieser geführten Meditation zur Verfügung. Das Meditationsthema wird mir jeweils von der geistigen Welt übermittelt.

Im Anschluss an die Meditation dürfen Fragen gestellt werden, die von St. Germain in seiner liebe-, und humorvollen Art beantwortet werden.

Daten: 5.9. / 3.10. / 14.11. / 12.12.

Ausgleich: 38.-

 

Heilmeditation – Winterkurs 2017 (10 Lektionen) >>>

Von Aussen – nach Innen, von der Bewegung – in den Raum der Stille

Magst du über die Wintermonate jeden zweiten Donnerstag aus dem Strudel des Alltags austreten? Diese Form der Meditation eignet sich für alle Menschen, die es schätzen über sanfte Bewegungen aus dem Qi Gong – wir werden uns dieses Mal intensiv mit den stärkenden chin. acht Alltagsübungen beschäftigen – in innere Räume der Ruhe und Stille zu gelangen. Atemübungen helfen beim Loslassen und eine geführte Meditation lassen die Batterien auftanken.

Donnerstag von 19 bis 20.30 Uhr

Daten 2018: 25.10. / 8.11. / 22.11. / 6.12. / 20.12.

Daten 2019: 10.1. / 24.1. / 7.2. / 21.2.

Schnupperlektion: 4.10.2018

Ausgleich: Fr. 270.– exkl. Schnupperlektion

Maximal 8 TeilnehmerInnen (geschlossene Gruppe)

 

Das Lächeln des Buddhas >>>

Die Pflege des inneren und äusseren Lächelns

In dieser Meditationsreihe befassen wir uns mit der wohltuenden und stärkenden Wirkung des Lächelns. Eine kleine Meditation, mit grosser Wirkung! Über das Lächeln lernen wir mit den inneren Organen in Kontakt zu treten und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung und Vitalisierung des Körpers. Es darf eine natürliche Ordnung, Frieden und viel Freude in uns entstehen. Nach diesem Kurs wirst du einen anderen Zugang zu deinem Körper, deinen Organen, zu dir selbst und zum Lächeln im Allgemeinen haben. Selbstverständlich werden uns auch in diesem Kurs wohltuende Qi Gong Übungen begleiten.

Samstag von 9.30 bis 11 Uhr Daten: 27.10 / 3.11 / 17.11

Ausgleich: Fr. 120.–

 

Alles Liebe und herzlichste Grüsse

Bettina Eggimann

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Zeit ist abgelaufen, bitte erneut eintragen